Schanzenviertel in Köln-Mülheim
Seite 1 von 26
14.06.2017
Bücherschrank im Carlswerk

Mülheim - Öffentliche Bücherschränke sind eine spannende Sache. Man kann dort einfach gelesene Bücher einstellen und andere Bücher wieder entnehmen. So wird manches Buch vor dem Altpapier-Container gerettet.

Auch für Lesehungrige sind Bücherschränke eine tolle Adresse, weil die Lektüre nichts kostet. Zudem kennen sie vielleicht diesen Effekt: Erst vor einem gefüllten Bücherregal merkt man, welche Bücher man immer schon mal lesen wollte. Mir geht es genau so:

Das Buch "Heller als tausend Sonnen" haben wir in der Schule besprochen. Ich hab's leider nicht gelesen, sondern vergessen. Aber im Bücherschrank Dellbrück habe ich es letzten Sommer gesehen und sofort mitgenommen. (rb/MF)

 

Seite 1 von 26