4 von 4
Veranstaltungen
Freitag, 14.11.2014 / 20:00 Uhr
Hit me Baby - Volume II - Konzert
Schauspiel Köln, Depot 2, Schanzenstr. 6-20, 51063 Köln-Mülheim
Nach dem großen Erfolg ihres ersten Programms HIT ME BABY ONE MORE TIME, mit dem sie die Herzen und Lachmuskeln des Kölner Publikums erobert haben, treten der Schauspieler Stefko Hanushevsky und der Gitarrenvirtuose Christopher Brandt zum Comeback mit neuem Programm an. Gewappnet mit viel Humor und musikalischer Neugierde überspringen sie dabei mühelos Jahrhunderte und Genregrenzen.
Samstag, 15.11.2014 / 19:30 Uhr
Das Käthchen von Heilbronn
Schauspiel Köln, Depot 1, Schanzenstr. 6-20, 51063 Köln-Mülheim
»Ein großes historisches Ritterschauspiel in fünf Akten« versprach Heinrich von Kleist im Untertitel seines 1810 uraufgeführten Stückes. Und wirklich scheint die Szenerie ans Mittelalter angelehnt. Die Heldin jedoch ist ein zeitloser Mensch, der, aus allen ihm zugedachten Rollen heraustretend, unbeirrt dem Weg folgt, der ihm zum Glück bestimmt zu sein scheint.
Samstag, 15.11.2014 / 20:00 Uhr
Hedda Gabler
Schauspiel Köln, Depot 2, Schanzenstr. 6-20, 51063 Köln-Mülheim
»Es geht um die unterirdischen Kräfte und Mächte. Die Frau als Grubenarbeiterin. Nihilismus. Vater und Mutter verschiedenen Zeitaltern angehörend. Die weibliche unterirdische Revolution im Denken«, notierte Henrik Ibsen in Bezug auf seine Arbeit an Hedda Gabler. Deren Unglück entsteht in der Enge bürgerlicher Moral und der Ausweglosigkeit eines vorgezeichneten Lebensweges.
Sonntag, 16.11.2014 / 18:00 Uhr
Das Käthchen von Heilbronn
Schauspiel Köln, Depot 1, Schanzenstr. 6-20, 51063 Köln-Mülheim
»Ein großes historisches Ritterschauspiel in fünf Akten« versprach Heinrich von Kleist im Untertitel seines 1810 uraufgeführten Stückes. Und wirklich scheint die Szenerie ans Mittelalter angelehnt. Die Heldin jedoch ist ein zeitloser Mensch, der, aus allen ihm zugedachten Rollen heraustretend, unbeirrt dem Weg folgt, der ihm zum Glück bestimmt zu sein scheint.
Sonntag, 16.11.2014 / 20:00 Uhr
Counting Crows
E-Werk, Schanzenstraße 37, 51063 Köln-Mülheim
Vorverkauf: EUR 42,90,- zzgl. Gebühren
Sonntag, 16.11.2014 / IM ANSCHLUSS AN DIE VORSTELLUNG
KLEIST-PERSPEKTIVEN - Diskussion
Schauspiel Köln, Depot 1, Schanzenstr. 6-20, 51063 Köln-Mülheim
Zwei der renommiertesten zeitgenössischen Kleist-Forscher sind diesen Herbst zu Gast im Schauspiel Köln. Im Anschluss an die Vorstellung DAS KÄTHCHEN VON HEILBRONN am 16. November tritt Professor Günter Blamberger, Kleist Biograph (HEINRICH VON KLEIST. DIE BIOGRAPHIE), Präsident der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft und Direktor des Internationalen Kollegs Morphomata an der Universität zu Köln in Dialog mit einem derzeitigen Fellow des Kollegs, dem ungarischen Literaturwissenschaftler und Essayisten László F. Földényi, Herausgeber der gesammelten Werke Heinrich von Kleists in ungarischer Sprache.
Dienstag, 18.11.2014 / 20:00 Uhr
BEATSTEAKS
Palladium, Schanzenstraße 40, 51065 Köln-Mülheim
ZUSATZTERMIN! CREEPMAGNET TOUR 2014
Vorverkauf: EUR 31,35 zzgl. Gebühren
Dienstag, 18.11.2014 / 20:00 Uhr
BOSSE - KRANICHE AKUSTIK TOUR 2014
E-Werk, Schanzenstraße 37, 51063 Köln-Mülheim
Veranstalter: prime entertainment GmbH
Dienstag, 18.11.2014 / 20:00 Uhr
Habe die Ehre
Schauspiel Köln, Depot 2, Schanzenstr. 6-20, 51063 Köln-Mülheim
Eigentlich eine ganz normale Familie, die da in ihrer Dreizimmer-Altbauwohnung zusammensitzt.  »Die Familie, die in diesem Stück im Mittelpunkt steht, kommt aus einem anderen als dem heimischen Kulturkreis, wobei die Generation der Kinder bereits im Gastland geboren ist«, schreibt Ibrahim Amir im Vortext zu seinem Stück. »Beide, Herkunft- und Gastland, sind absichtlich nicht näher bezeichnet, denn diese Geschichte kann an vielen Orten spielen.« Wie wahr.
Mittwoch, 19.11.2014 / 13:00 Uhr
GARTENTAG im November
CARLsGARTEN, Schanzenstr. 6-20, 51063 Köln-Mülheim
Wir machen zusammen die Beete im CARLsGARTEN winterfest. Kadir vom SCHÄL SICK GRILL Deutz kommt und bereitet frische Falafel, Humus und Couscous-Salat. Zu Gast ist auch die junge Newscomer-Band CHAIN. Die drei Gitarristinnen und Sängerinnen Samira Ueltzhöffer, Kira Heimbach und Helena Betz haben erst kürzlich den Planet Rock Bandcontest gewonnen und spielen ein Live-Set, je nach Wetterlage im Garten oder in der Grotte.  Eintritt frei.Wir freuen uns über ein paar Handvoll Laub um die Beete abzudecken.
Mittwoch, 19.11.2014 / 20:00 Uhr
BEATSTEAKS
Palladium, Schanzenstraße 40, 51065 Köln-Mülheim
CREEPMAGNET TOUR 2014
Vorverkauf: EUR 31,35 zzgl. Gebühren
Mittwoch, 19.11.2014 / 20:00 Uhr
Habe die Ehre
Schauspiel Köln, Depot 2, Schanzenstr. 6-20, 51063 Köln-Mülheim
Eigentlich eine ganz normale Familie, die da in ihrer Dreizimmer-Altbauwohnung zusammensitzt.  »Die Familie, die in diesem Stück im Mittelpunkt steht, kommt aus einem anderen als dem heimischen Kulturkreis, wobei die Generation der Kinder bereits im Gastland geboren ist«, schreibt Ibrahim Amir im Vortext zu seinem Stück. »Beide, Herkunft- und Gastland, sind absichtlich nicht näher bezeichnet, denn diese Geschichte kann an vielen Orten spielen.« Wie wahr.
Donnerstag, 20.11.2014 / 19:00 Uhr
Die Lücke - Ein Stück Keupstrasse
Schauspiel Köln, Depot 2, Schanzenstr. 6-20, 51063 Köln-Mülheim
Am 9. Juni 2014 ist es zehn Jahre her, dass in der Kölner Keupstraße eine auf einem Fahrrad montierte Nagelbombe 22 Menschen zum Teil schwer verletzte und zahlreiche Geschäfte zerstörte. Heute, zehn Jahre nach dem Anschlag, werden in München der NSU-Terror und seine Folgen vor Gericht verhandelt. In der Keupstrasse in Köln hat der Autor, Regisseur und Filmemacher Nuran David Calis ein Jahr lang immer wieder Anwohner und Geschäftsleute getroffen und sie gefragt, wie sie den Anschlag und die Zeit danach erlebt haben.
Im Anschluss: Rechtsanwalt Reinhard Schön berichtet über den aktuellen Stand des NSU-Prozesses in München.
Freitag, 21.11.2014 / 19:30 Uhr
Kabale und Liebe
Schauspiel Köln, Depot 1, Schanzenstr. 6-20, 51063 Köln-Mülheim
Ferdinand liebt Luise. Luise liebt Ferdinand. – So etwas geht selten genug gut aus. Wenn dann auch noch der Eine adelig ist, die Andere aber bürgerlich, und die Eltern beider gegen eine Beziehung sind, wird aus der Kollision zweier Menschen die Bedrohung eines ganzen sozialen Gefüges.
Freitag, 21.11.2014 / 20:00 Uhr
Beat Session in der MüTZe
MüTZe e.V., Berliner Straße 77, 51063 Köln-Mülheim
Jeden 3. Freitag im Monat findet in der MüTZe die "Beat Session" statt. Der Eintritt ist frei! Anmeldung für Bands: koelnblues@uni.de oder Tel: 01520-7872 402
1 von 35
Nachrichten
Donnerstag, der 23.10.2014
Willkommen im Chancen-Viertel!
Mülheim - Das Schanzenviertel liegt zwar mitten im Stadtteil, ist aber wirtschaftlich und kulturell noch weit entfernt vom "alten" Mülheim. In der aufstrebenden Industriebrache arbeiten nicht viele Mülheimer. Pendler sind eher die Regel.

Auch zum E-Werk kommen die meisten Besucher von außerhalb. Daneben gibt es etliche Betriebe, die ihre Geschäfte online erledigen und die Mitarbeiter verlassen die Gebäude nur, um nach Hause zu fahren.

Dass altes und neues Mülheim noch wenig miteinander zu tun haben, ist zwar schade, aber auch zu ändern. Jedoch kommt vor jeder Freundschaft erst mal das Kennenlernen. Genau dazu lädt sie unsere neue Seite Schanzenviertel ein. Viel Vergnügen! (rb/MF)
Donnerstag, der 23.10.2014
Köln Comedy Festival 2014
Köln - Beim 24. Köln Comedy Festival  vom 16.10. - 01.11.2014 erwarten die Zuschauer wieder Comedy, Kabarett, Lesungen, Ausstellungen und Kinoprogramme.

Unterteilt ist das Köln Comedy Festival in das Live-Festival, das Filmfestival und den Comedypreis. Beim Live-Festival werden in Spielorten wie dem E-Werk in Mülheim Künstler mit ihren Liveshows für Unterhaltung sorgen.

Neben großen Namen sind auch Newcomer und Lokalgrößen dabei. Ergänzt wird das Live-Festival vom Filmfestival. Als Highlight gilt der Comedypreis, bei dem die große TV-Gala die besten Komiker kürt. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. (KölnComedy)
Donnerstag, der 23.10.2014
Insight Cologne 2014
Mülheim - In der Büro- und Architekturnacht Insight Cologne können Sie heute erleben, wie wir morgen arbeiten. Im Rahmenprogramm der ORGATEC zeigt Insight Cologne “Smart Working in Smart Buildings”.

Ein Highlight ist das Mülheimer Carlswerk. Nirgends sonst in Köln lässt sich die Entwicklung von einer Industriebrache zu einem modernen Bürostandort so ablesen. In teilweise denkmalgeschützten Räumen verbinden sich Altbau und moderne Einrichtung.

Am 24. Oktober können Sie ab 18 Uhr innovative Bürovisionen in außergewöhnlicher Architektur besuchen, rechtsrheinisch in Mülheim, Holweide, Kalk, Deutz und Porz. Die ORGATEC findet vom 21.-25. Oktober in Köln statt. (kölnmesse)
Mittwoch, der 15.10.2014
Stefan Lübbe gestorben
Mülheim - Am Montag, den 13.10.2014, starb Stefan Lübbe bei einer Auslandsreise. Der 57-jährige Verleger und Mehrheitsaktionär der Bastei Lübbe AG erlag in Südfrankreich einem Herzinfarkt.

Seine Ehefrau Birgit Lübbe übernimmt nun das verlegerische Erbe und wahrt die unternehmerischen Interessen der Familie. Die operative Struktur des Unternehmens bleibt unverändert. Stefan Lübbe hatte 2013 die operative Führung der Geschäfte dem Vorstand übergeben.

Die Bastei Lübbe AG ist eine der größten Verlagsgruppen Deutschlands. Das Unternehmen hat seinen Sitz seit 2009 in Köln und beschäftigt derzeit rund 335 Mitarbeiter. (EXPRESS)
Montag, der 13.10.2014
Palladium
Mülheim - Das Palladium ist eine Veranstaltungshalle in unmittelbarer Nähe des E-Werks. Das Gebäude wurde 1899 als Maschinenbauhalle gebaut und dient seit 1998 als Veranstaltungsort, hauptsächlich für Konzerte.

Betrieben wird das Palladium von der Köln Event Veranstaltungs- Gesellschaft mbH, die auch das E-Werk betreibt. Das Palladium hat Platz für bis zu 4.000 Besucher. Ende April ist das Palladium erstmals Austragungsort des Impericon Festivals. (Wikipedia)

Das Palladium ist mit dem KVB-Bus 190 gut zu erreichen, der zwischen Wiener Platz, Mülheimer Bahnhof und Schanzenviertel pendelt. Mit der Bahn geht es bis zu Keupstraße und dann einige Meter zu Fuß. Wer mit dem Auto kommt, sollte auf der Carlswerkstraße einen Parkplatz finden. (rb/MF)
Montag, der 13.10.2014
Plastic Planet - der Film
Mülheim - Die Initiative "Hallo Nachbar danke schön" zeigte den empfehlenswerten Film "Plastic Planet" bereits mehrmals in Mülheim. Wer den Film noch nicht gesehen hat, kann das auf Youtoube tun.

Der Regisseur begibt sich auf eine Weltreise auf der Suche nach Plastik. Er findet es überall: In der Erde, im Wasser, in unseren Körpern. Plastik ist nicht neutral. Es verändert, vergiftet, es tötet. Der Regisseur beleuchtet gesundheitliche und wirtschaftlichen Aspekte.

Denn trotz offensichtlicher Nebenwirkungen werden medizinische Erkenntnisse geleugnet, verdrängt, ja sogar aggressiv bekämpft. Kurzsichtiges Gewinnstreben siegt oft über den "gesunden" Menschenverstand. (rb/MF)


© Design: d.signz • Umsetzung: michael bloch it-solutions • Konzept: roHbau-pe.deImpressum